Ein Stadtteil wächst und lebt auf

Power on. ELIN rüstet neues Multifunktions-Gebäude PEMA P2, das im Zuge der Innsbrucker Stadtteil-Entwicklung „Frachtenbahnhof“ entsteht, mit elektrotechnischen Anlagen aus.

Am Areal Amraserstraße 2-4 in Innsbruck errichtet die PEMA 2016 auf rund 19.000 m2 Fläche ein knapp 50 Meter hohes multifunktionales Geschäfts-, Büro- und Wohngebäude. Das Objekt besteht aus einer dreistöckigen Tiefgarage, einem zweigeschossigen Sockelbauwerk, in welchem die neue Stadtbibliothek untergebracht sein wird und einem elfgeschossigen scheibenförmigen Turm mit 173 Wohneinheiten. Dazwischen befindet sich ein öffentlich zugängliches Geschoß, das als Kulturplattform dienen wird.

Da sich „P2“ in unmittelbarer Nachbarschaft zum Areal von „Headline“ befindet, wurde die Distanz der beiden Türme vom Tiroler Architektenbüro LAAC so gewählt, dass die Baukörper in Resonanz zueinander stehen und sich gegenseitig positiv beeinflussen.  Für den neuen Innsbrucker Stadtteil am Frachtenbahnhof soll das Gebäude Identifikationspunkt und Stadtteilzentrum sein.

ELIN errichtet dafür die komplette elektrotechnische Einrichtung inklusive Notstromaggregat, Schwachstromanlagen und der Parkieranlage.

Alexander Mitterer / ELIN Innsbruck