Wilhelminenspital Pav. 81 - CADOLTO Containerspital als Übergangslösung

Wien /  Österreich

Auftraggeber
Cadolto Fertiggebäude GmbH & Co KG

Endkunde
KAV-Wilhelminenspital (KAV-Wilhelminenspital)

Übergabedatum/Fertigstellung
12/2015

Leistungsumfang
• Lieferung und Ausführung der Erdungsanlage mit Einhaltung der EMV Richtlinien
• Einlegearbeiten in Fundamentebene und Sauberkeitsschicht
• Lieferung und Ausführung der Blitzschutzanlage
• Netzerrichtung für gesamte Mittelspannung und Kabelschutz,
• Lieferung der Transformatoren
• Notstromanlage sowie USV und ZSV zur Versorgungssicherheit
• Niederspannungshauptverteilung für AV und SV und deren IT-Netze
• Lieferung und Ausführung der Unterverteiler
• Lieferung und Errichtung der Sicherheitsbeleuchtung
• Starkstrommontage inkl. Endmontage
• Außenbeleuchtung
• Errichtung der OP-Säle und Pathologie

Besonderheiten
Die Modulbaulösung unseres Auftraggebers Cadolto garantiert einen reibungslosen Klinikbetrieb während der Bauzeit und reduziert Lärmbelästigung und Baustellenverkehr auf ein Minimum. Cadolto bietet von Entwurf und Planung bis zur schlüsselfertigen Komplettlösung alles aus einer Hand.
212 Module auf vier Stockwerken, mit 14.000 m² BGF, darunter acht OP-Säle, 1.400 m² Laborbereich, Pathologie und Intensivstation wurden von Cadolto als Mietlösung konzipiert und der Stadt Wien bis voraussichtlich 2023 zur Verfügung gestellt.

Projektbeschreibung
Bis 2024 wird das Wilhelminenspital in Wien Ottakring neu gebaut. Die Bauarbeiten erfolgen bei laufendem Spitalsbetrieb. Ermöglicht wird das durch Übergangsgebäude in flexibler Modulbauweise. 212 Container wurden wie bei einem Steckbaukasten miteinander verbunden und sichern den medizinischen Betrieb. Gemeinsam mit ELIN Quadrat errichtet ELIN Region Ost als Bauführerschaft die komplette Elektroinstallation dieses interimistischen Bauvorhabens.