Neubau des Untersuchungs- und Behandlungszentrums

Mit dem Neubau des Untersuchungs- und Behandlungszentrums (U/B-West) hat sich die Uniklinik Köln zu einer Erweiterung des vorhandenen Zentralklinikums entschieden und die Voraussetzungen für einen wirtschaftlich optimierten Betrieb geschaffen.

"Gerade im Bereich der Medizintechnik schreitet die Entwicklung sehr rasch voran. Das Projekt U/B West ist ein Paradebeispiel dafür, da es in jeder Hinsicht ein Hi-Tec Gebäude ist. Bereits während der Planungs- und Bauphase waren wir daher mit zahlreichen neuen Herausforderungen konfrontiert, die zu realisieren waren. Organisatorisch war dieses Projekt auch anspruchsvoll, da die Baustelle rund um einen laufenden Klinkbetrieb abgewickelt werden musste. Hinzu kamen noch technische Herausforderungen in Bezug auf die Energieversorgung und –verteilung und die sicherheitstechnischen Einrichtungen. Da ist man umso stolzer als Projektleiter, wenn die Gewerke innerhalb des Kosten- und Terminrahmens übergeben und vom Kunden abgenommen werden."

ROMAN GEBHARD
( Projektleiter )

Es werden Einzelkliniken und Diagnosebereiche zentral zusammengeführt. Durch die gemeinsame Infrastruktur werden Doppelstrukturen eliminiert, Flächen reduziert und Arbeitsprozesse effizienter. Dies hat eine direkte Auswirkung auf die Kosten. ELIN wurde von der VAMED Health Project GmbH für den Bereich von 18.000 m² mit der gesamten Stark- und Schwachstromausstattung inklusive Rechenzentrum beauftragt. Die Bauzeit war mit August 2010 bis zur vertraglichen Fertigstellung am 26. Oktober 2012 sehr straff.

Das Projekt war auf Grund der Ausstattung eine echte technische Herausforderung, zumal es neben Technikräumen und Büros ausschließlich aus Behandlungs- und OP-Räumen besteht. In einem sehr engen Terminkonzept wurde parallel mit allen anderen Gewerken gearbeitet.